Vergangene SITUATION

SITUATION #87: Emile Barret und MusicForEggplant, E.F.F.E. (Eternal Freedom For Eggplant), 2017

12.–18.06.2017

LISTE Art Fair Basel

Headquarter for Eggplant (aus der Serie E.F.F.E.), 2017 © Emile Barret
Ring for Eggplant (aus der Serie E.F.F.E.), 2017 © Emile Barret
Emile Barret and MusicForEggplant, E.F.F.E. (Eternal Freedom For Eggplant), 2017, SITUATION #87, SITUATIONS/Faktisch, Ausstellungsansicht LISTE Art Fair Basel, 2017 © Philipp Ottendörfer
Emile Barret and MusicForEggplant, E.F.F.E. (Eternal Freedom For Eggplant), 2017, SITUATION #87, SITUATIONS/Faktisch, Ausstellungsansicht LISTE Art Fair Basel, 2017 © Philipp Ottendörfer
Emile Barret and MusicForEggplant, E.F.F.E. (Eternal Freedom For Eggplant), 2017, SITUATION #87, SITUATIONS/Faktisch, Ausstellungsansicht LISTE Art Fair Basel, 2017 © Philipp Ottendörfer
Emile Barret and MusicForEggplant, E.F.F.E. (Eternal Freedom For Eggplant), 2017, SITUATION #87, SITUATIONS/Faktisch, Ausstellungsansicht LISTE Art Fair Basel, 2017 © Philipp Ottendörfer
Emile Barret and MusicForEggplant, E.F.F.E. (Eternal Freedom For Eggplant), 2017, SITUATION #87, SITUATIONS/Faktisch, Ausstellungsansicht LISTE Art Fair Basel, 2017 © Philipp Ottendörfer
Emile Barret and MusicForEggplant, E.F.F.E. (Eternal Freedom For Eggplant), 2017, SITUATION #87, SITUATIONS/Faktisch, Ausstellungsansicht LISTE Art Fair Basel, 2017 © Philipp Ottendörfer
Mehr
Weniger

Musicfor Eggplant wird auf der LISTE den traditionellen Bereich der Druckgraphik in Beschlag nehmen und ein ständig mutierendes Environment für die Auseinandersetzung mit der Welt der Verschwörungstheorien schaffen. Inspiriert durch die Aktion #FreeTheEggplant, mit der Internet-User vor kurzem darauf reagierten, dass Instragram die Suche nach Auberginen-Emojis blockierte, werden die Künstler_innen Mythen, Symbole, Gerüchte und alternative Narrative rund um das neu erworbene Mysterium des Auberginenbilds schaffen. MusicforEggplant wird ausgehend von der Tradition des Drucks - dem einstigen Hauptmedium von Propaganda und visueller Kommunikation - die Druckwerkstatt durch eine Intervention mit im weitesten Sinne fotografischen Bildern verwandeln: vom Textil- und Papierdruck bis zu Wandprojektionen. Dieses Environment wird durch die Zusammenarbeit des Künstlerkollektivs schliesslich über die gesamte Laufzeit der Messe auch zum Mittelpunkt von Performances und Rollenspielen, welche die Besucher_innen Teil eines einzigartigen Erlebnisses werden lassen: Hinterfragt werden hier die Konstruktion von Fakt und Fiktion, die Bedeutung der medialen Vermittlung in Zeiten des Informationsüberflusses, und schliesslich das Editieren, Filtern, Interpretieren, Kodieren und Dekodieren.


Mehr von Emile Barret: emilebarret.com

Mit freundlicher Unterstützung der Art Mentor Foundation Lucerne.

Cluster: Faktisch