Fotobibliothek

Gemeinsam mit der Fotostiftung Schweiz führt das Fotomuseum Winterthur die Fotobibliothek. Die Bibliothek deckt die Geschichte der Fotografie ab, dokumentiert zeitgenössisches Schaffen, lässt Forschungen nach thematischen Schwerpunkten zu und bietet mit theoretischen Werken die vertiefte Aufarbeitung des Mediums Fotografie an. Die Fotobibliothek ist öffentlich zugänglich.

Fotobibliothek

Fotobibliothek in der Passage

Paare – Ein Exkurs zum japanischen Fotobuch
01.06.–06.10.2024

Begleitend zur Ausstellung Paare / Couples präsentiert die Fotostiftung Schweiz in der Passage zur Fotobibliothek eine Auswahl von Fotobüchern japanischer Fotograf_innen.

Die gezeigten Publikationen von Araki, Seiichi Furuya, Hashiguchi «George» Jōji, Ihara Miyoko und Yoshiyuki Kōhei rücken Paarbeziehungen auf unterschiedliche Art und Weise in den Fokus und zeichnen sich durch jeweils eigene künstlerische und konzeptionelle Haltungen aus: vom intimen fotografischen Tagebuch über die von einem soziologischen Interesse geprägte Dokumentation bis hin zum verstörend voyeuristischen Blick. Ergänzt werden die Bücher durch sieben Originalabzüge von Hashiguchi Jōji aus der Sammlung des Fördervereins der Fotostiftung Schweiz.

In der Fotobibliothek finden sich weitere Bücher der ausgewählten Fotograf_innen.