Vergangene SITUATION

SITUATION #80: Cristina de Middel, EXTRA! EXTRA!, 2017

20.05.–17.09.2017

Fotomuseum Winterthur

Aus EXTRA! EXTRA!, Inkjet-Prints, 2017 © Cristina de Middel
Cristina de Middel, EXTRA! EXTRA!, 2017, SITUATION #80, SITUATIONS/Fact, installation view at Fotomuseum Winterthur, 2017 © Philipp Ottendörfer
Cristina de Middel, EXTRA! EXTRA!, 2017, SITUATION #80, SITUATIONS/Fact, installation view at Fotomuseum Winterthur, 2017 © Philipp Ottendörfer
Cristina de Middel, EXTRA! EXTRA!, 2017, SITUATION #80, SITUATIONS/Fact, installation view at Fotomuseum Winterthur, 2017 © Philipp Ottendörfer
Cristina de Middel, EXTRA! EXTRA!, 2017, SITUATION #80, SITUATIONS/Fact, installation view at Fotomuseum Winterthur, 2017 © Philipp Ottendörfer
Mehr
Weniger

In Reminiszenz an Zeiten, in denen die gedruckte Tageszeitung noch ein scheinbar ungebrochenes Vertrauen genoss und als Leitmedium hoch angesehen war, entwickelte Cristina de Middel auf Einladung des Fotomuseums eine räumliche Installation, die den kritischen Nochzustand der physisch vertriebenen Drucksachen mit den fliessenden, nicht minder problematischen Parametern von Online-Nachrichtenportalen und der daran gekoppelten Transformation und Postproduktion von Bildern und Texten verbindet. EXTRA! EXTRA! ist das Geschrei der Zeitungsverkäufer_innen an einer belebten Strassenkreuzung um den Abverkauf der einstmals hohen Auflage. EXTRA! EXTRA! schallt ebenso durch die digitalen Kanäle um die Gunst der Likes, Klicks, Shares und Comments. Es erweckt den Anschein, dass sich in den letzten Jahren ein globaler Kanon von Schlüsselbildern und Schlagwörtern im Wettbewerb um die Gunst der Leserschaft entwickelt hat, dem alle Blattmacher_innen nur zu gerne folgen.


Mehr von Cristina de Middel: lademiddel.com

Mit freundlicher Unterstützung der Art Mentor Foundation Lucerne.

Cluster: Faktisch