1969

Daidō Moriyama

Tokyo

Daidō Moriyama
Tokyo, 1969
Silbergelatine-Abzug, 29 x 24 cm
Sammlung Fotomuseum Winterthur
2004-023-001

© Daido Moriyama

*1938 (Ikeda-cho, JP), lebt und arbeitet in Tokio, JP
Auf die grundlegende politische und soziale Veränderung Japans in den 1960er Jahren reagierte eine Gruppe von Fotografen mit unscharfen, kontrastreichen und dem Leben zugewandten Bildern. Sie gründeten das progressive Fotomagazin Provoke, um ihre Aufnahmen zu publizieren. Einer von ihnen war Daido Moriyama, der seither wie ein „streunender Hund“ durch die Strassen zieht. Ihn interessiert fast alles, was das gesellschaftliche Miteinander ausmacht: chaotische Strassenszenen, Beziehungen, fetischisierte Gegenstände und grelle Werbebotschaften.