Fotostiftung Schweiz | Veranstaltungen, Workshops | Freitag, 30.08.2024, 14:30–16:30

Aufgeweckte Foto-Geschichten – Ein Angebot für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

Lustvoll gemeinsam eine Geschichte zu einer Fotografie in der Ausstellung ausdenken. Ein Angebot, das Menschen mit Demenz anhand mehrdeutiger Bilder zum kreativen Geschichtenerfinden inspiriert. Anstelle des Erinnerns tritt die Fantasie, die kein Richtig oder Falsch kennt. Kompetenzen – oft verloren geglaubt – werden während des Museumsbesuches sicht- und hörbar gemacht. Zudem regt die Methode die Kommunikation zwischen den Betroffenen und Angehörigen an. Gedächtnisschwierigkeiten und Wortfindungsstörungen werden positiv konnotiert und sind kein Hindernis für eine Teilnahme.

Beim anschliessenden gemütlichen Zusammensitzen bei Kaffee und Kuchen klingt der Nachmittag aus, Angehörige oder Betreuende und Menschen mit Demenz haben die Möglichkeit, sich auszutauschen.

Ort: Fotostiftung Schweiz
Dauer: Das Angebot beinhaltet vier Freitagnachmittage, jeweils 14:30–16:30
Leitung: Marceline Ingenhoest (Kunsthistorikerin) und Mariann Ganther (Gerontologin)
Kosten: CHF 60.– für vier Nachmittage für eine_n Teilnehmer_in mit Begleitperson
Gruppengrösse: Mindestens drei, maximal fünf Teilnehmer_innen plus Begleitpersonen

Weitere Informationen und Anmeldung: vermittlung@fotozentrum.ch oder T +41 52 234 10 60

Zu Kalender hinzufügen