Im Reich der Phantome – Fotografie des Unsichtbaren

Artikel 11000364
CHF 59.00
inkl. 2.5% MwSt.
Verfügbarkeit: Auf Lager
  • 3–6 Werktage
  • Versand innerhalb der Schweiz ab CHF 5.00 (siehe Checkout)
  • Internationaler Versand auf Anfrage
  • 30 Tage Rückgaberecht

Produktbeschreibung

Dass eine fotografische Platte mehr registrieren könne als das menschliche Auge, daran glaubte man schon kurz nach der Entdeckung der Fotografie. Mit den Röntgenstrahlen und dem Radiogramm wurde diese Vermutung zur Wirklichkeit und zugleich zum Anlass neuer Spekulationen von heute vergessenen Pionieren der Fluidalfotografie wie Louis Darget, Hippolyte Baraduc und anderen. Die künstlerische Avantgarde des 20. Jahrhunderts - allen voran Anton Giulio Bragaglia, dann Christian Schad, Man Ray, El Lissitzky, Coburn und Moholy-Nagy - reklamierte sehr bald für sich, was in wissenschaftlicher, spiritistischer und mediumistischer Absicht entstanden war. Ihr Sinn für das Groteske, Traumhafte und Absurde, Humoreske und Visionäre eröffnete neue Horizonte der Fotografie und des Fotogramms. Alle diese Verfechter des Substanzlosen eint - und dies ist in diesem Buch sehr eindrucksvoll veranschaulicht - die unfreiwillige, aber schon bald absichtsvoll eingesetzte Komik und die Ironie. Aktualität erhält das Geisterfoto der Jahrhundertwende aber nicht nur als ästhetische Imagination, sondern gerade beim Nachdenken über die allen Manipulationen offen stehenden Fotoreportagen der Massenmedien. Die Abrufbarkeit der Geister ist heute quasi unbeschränkt.

Details

Autor_innen: Andreas Fischer, Veit Loers
Herausgeber_innen: Fotomuseum Winterthur, Castello di Rivoli Museo d’Arte Contemporanea, Centro Cultural de Belém, Hatje Cantz, Kunstmuseum Wolfsburg, Scottish National Gallery of Modern Art, Serpentine Gallery
Erscheinungsjahr: 1997
Anzahl Seiten: 255
Sprache: Deutsch

Zahlungsarten

Bezahlen Sie mit folgenden Zahlungsmittel:

Payment Methods

Bei einer Bestellung über CHF 300.– können Sie die Bestellung per Email an shop@fotomuseum.ch senden und werden anschliessend eine Rechnung erhalten.

Rückgaberichtlinien

Die Frist für die Produktrückgabe ist bis und mit 30 Tage ab dem Datum, an welchem das Produkt empfangen wurde. Ausgenommen hiervon sind Mitgliedschaften, Gutscheine und E-Tickets, die nicht zurückgegeben werden können.

In folgenden Fällen können wir leider keine Rücknahmen anbieten:
– Bei beschädigten Artikeln, sofern diese nicht bereits beschädigt empfangen wurden.
– Wenn Zubehör fehlt.
– Wenn die Rückgabefrist verstrichen ist.

Sofern das Produkt zurückgegeben werden kann, wird der volle Preis zurückerstattet.
Die Portokosten für die Rücksendung von Artikeln gehen generell zulasten des Absenders. Nach individueller Prüfung können die Rücksendekosten vom Fotomuseum Winterthur übernommen werden.

Die vollständigen Informationen dazu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.