Approximation in the digital age for a humanity condemned to disappear

Artikel 11002231
CHF 28.00
inkl. 2.5% MwSt.
Verfügbarkeit: Auf Lager
  • 3–6 Werktage
  • Versand innerhalb der Schweiz ab CHF 5.00 (siehe Checkout)
  • Internationaler Versand auf Anfrage
  • 30 Tage Rückgaberecht

Produktbeschreibung

Mario Pfeifer developed his latest project, Approximation in the digital age for a humanity condemned to disappear, in Puerto Williams, the southernmost settlement in the world on the Chilean archipelagos of Patagonia bordering Argentina. The publication, designed by Markus Weisbeck equally as an artist's book and research compendium, engages--through essays, annotated texts, and a conversation between Thomas Seelig and Mario Pfeifer--discourses of cultural production from an anthropological-artistic approach about indigenous representation, territorial politics in the postcolonial age, and the traces of German missionary and anthropologist Martin Gusinde in Chile and beyond. Included is Hugo Palmarola's essay, "Folding Culture," the first in-depth investigation published on the Yagán--a jeep built in cooperation with Citroën in the 1970s--as a socioeconomic and political symbol of Chile's turbulent coup d'état and relationship to its indigenous population in the far south. This publication documents Mario Pfeifer's multiple-screen video installation and production process as well as his archival research at the Martin Gusinde Estate at the Anthropos Institut in Sankt Augustin and in the ethnomusicology department of the Museum of Ethnography in Berlin. A special edition LP was released with the bilingual publication on the occasion of Pfeifer's first institutional solo exhibition in Latin America and further presentations in Belo Horizonte, Berlin, Brussels, Concepción, Newcastle, New York, Seoul, Santiago de Chile, and Winterthur. Copublished with Circa Projects Newcastle, Fotomuseum Winterthur, Goethe-Institut, KOW, Museo Nacional de Bellas Artes - Museo Sin Muros, Santiago de Chile Contributors Hugo Palmarola, Mario Pfeifer, Thomas Seelig

Details

Autor_innen: Annette Vowinckel, Florian Ebner, Nadine Wietlisbach, Nina Power
Herausgeber_innen: Fotomuseum Winterthur, Goethe-Institut Santiago de Chile , KOW, Museo Sin Muros – Museo Nacional de Bellas Artes
Verlag: Spector Books
Erscheinungsjahr: 2015
Anzahl Seiten: 180
Sprache: Englisch
Masse: 17.0 x 24.0 cm

Zahlungsarten

Bezahlen Sie mit folgenden Zahlungsmittel:

Payment Methods

Bei einer Bestellung über CHF 300.– können Sie die Bestellung per Email an shop@fotomuseum.ch senden und werden anschliessend eine Rechnung erhalten.

Rückgaberichtlinien

Die Frist für die Produktrückgabe ist bis und mit 30 Tage ab dem Datum, an welchem das Produkt empfangen wurde. Ausgenommen hiervon sind Mitgliedschaften, Gutscheine und E-Tickets, die nicht zurückgegeben werden können.

In folgenden Fällen können wir leider keine Rücknahmen anbieten:
– Bei beschädigten Artikeln, sofern diese nicht bereits beschädigt empfangen wurden.
– Wenn Zubehör fehlt.
– Wenn die Rückgabefrist verstrichen ist.

Sofern das Produkt zurückgegeben werden kann, wird der volle Preis zurückerstattet.
Die Portokosten für die Rücksendung von Artikeln gehen generell zulasten des Absenders. Nach individueller Prüfung können die Rücksendekosten vom Fotomuseum Winterthur übernommen werden.

Die vollständigen Informationen dazu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.