Aktuelle SITUATION

SITUATION #98: Hasan Elahi, Prism v2.0.5, 2017

23.09.–26.11.2017

Fotomuseum Winterthur

Prism v2.0.5, Inkjet-Print, 2017 © Hasan Elahi

2002 wurde der US-amerikanische Medienkünstler Hasan Elahi nach einem Rückflug in die USA vom FBI abgefangen und verhört. Der Grund: Terrorverdacht. Über 6 Monate musste er wiederholt bei den Behörden vorsprechen. Auslandsreisen sollte er künftig vorher anmelden. Dies gab den Impuls zu seinem Selbstüberwachungsprojekt Tracking Transience (2003–), in dem er seit 14 Jahren sein Leben online dokumentiert. Jahre bevor die Bilderfluten von Smartphones sich mittels Apps wie Flickr oder Instagram ins Netz ergossen, begann Elahi konsequent alle Orte zu fotografieren, an denen er sich aufhält. Die Fotos lädt er auf seine Webseite, auf der auch sein Standort permanent mittels GPS nachvollzogen werden kann. In Elahis wandfüllender Fotomontage Prism v2.0.5 (2017) treffen unterschiedliche immersive Systeme aufeinander. Grosse, schwarzweisse Luftaufnahmen zeigen das NSA-Hauptquartier – einen der Knotenpunkte weltweiter Überwachung. Demgegenüber steht ein kleinteiliges Bildmosaik mit Fotos von Elahis Selbstüberwachung.


Mehr von Hasan Elahi: http://elahi.org/

Mit freundlicher Unterstützung der Art Mentor Foundation Lucerne und der Stiftung Temperatio.

Cluster: Immersiv