Vergangene SITUATION

SITUATION #65: Christof Nüssli, Withheld Due To:, 2016

11.02.–02.04.2017

Fotomuseum Winterthur

Aus Withheld Due To:, Künstlerpublikation, 2016 © Christof Nüssli & cpress
Aus Withheld Due To:, Künstlerpublikation, 2016 © Christof Nüssli & cpress
Christof Nüssli, Withheld Due To:, 2016, SITUATION #65, SITUATIONS/Faktisch, Künstlergespräch im Fotomuseum Winterthur, 2017 © Ursina Leutenegger
Christof Nüssli, Withheld Due To:, 2016, SITUATION #65, SITUATIONS/Faktisch, Künstlergespräch im Fotomuseum Winterthur, 2017 © Ursina Leutenegger
Mehr
Weniger

Die Künstlerpublikation Withheld Due To: versammelt Fotografien von Folterungen in Abu Ghraib und dem Kampf gegen den Terror, die von der US-Regierung über Jahre verschlossen und erst im Februar 2016 auf langjährige Intervention der American Civil Liberties Union (ACLU) in Auszügen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden. Die verstörenden Aufnahmen von Körperdetails, Massstäben und Verwaltungsnummern sind teilweise geschwärzt und zeigen auf den ersten Blick keine direkte Gewalteinwirkung. Das integrale Veröffentlichen der rund zweihundert Einzelbilder samt Quellenmaterial sowie das Falzen, Zerteilen und Montieren der Dokumente in zwei Hälften durch Christof Nüssli legt allerdings evidente Bildgrammatiken und Schnittstellen offen. Sie ermöglichen neue Lesarten, Herangehensweisen und Fragestellungen zur Bildzensur und der Darstellbarkeit von Folter und Gewalt. Im Mittelteil des lose gehaltenen Buchs finden die Betrachter darüber hinaus einen umfangreichen Katalog von Fragen, die beim weiteren Studium des Materials immer neue Emotionen hervorrufen.

Am Sonntag, 19.03.2017 fand um 13.30 Uhr ein Künstlergespräch zwischen Christof Nüssli und der Kunsthistorikerin Astrid Näff in der Ausstellung SITUATIONS/Flesh (Fotomuseum, Grüzenstrasse 45, Winterthur) statt.


Mehr von Christof Nüssli: christofnuessli.ch

Cluster: Flesh