Vergangene SITUATION

SITUATION #28: Nicolas Maigret, The Pirate Cinema, 2012–2014

06.02.–03.04.2016

Fotomuseum Winterthur

The Pirate Cinema, Installationsansicht, interaktive 3 Kanal Videoinstallation, 2013 © Nicolas Maigret
The Pirate Cinema, Installationsansicht, interaktive 3 Kanal Videoinstallation, 2013 © Nicolas Maigret

Die Art und Weise, wie wir Medien verbreiten, konsumieren und erleben, hat sich durch Online-Netzwerke und Internet-Tauschbörsen radikal verändert. Mit Peer-to-Peer-Netzwerken lassen sich ganze Diskografien und Filmografien innerhalb von Minuten überall auf der Welt herunterladen, tauschen und kopieren. Die Arbeit The Pirate Cinema (Piratenkino) macht diese Aktivitäten sichtbar, indem sie die meistgeschauten Torrent-Dateien in Echtzeit abbildet. Das Ergebnis ist eine Dreikanal Videoinstallation in Echtzeit, welche die Betrachter in die verborgene Architektur globaler Datenströme eintauchen lässt. Die Collage aus Bildfragmenten – gestohlene Filmsequenzen und durchgebrannte Video-Bytes – führt nicht nur die Instabilität der gegenwärtigen Medienindustrie vor, sondern auch die mit Medien übersättigten Konsumgewohnheiten unserer heutigen Gesellschaft. Schliesslich präsentiert The Pirate Cinema auch eine neue Bildästhetik: das geteilte, getauschte Bild. Sowie es heruntergeladen wird, wird es komprimiert, verzerrt und mit digitalen Artefakten angefüllt – ein unfertiges Einzelbild, das ewig über den Planeten wandert.


Mehr über das Pirate Cinema Projekt: thepiratecinema.com

Mehr von Nicolas Maigret: peripheriques.free.fr/blog

Cluster: (in)stabil