Vergangene SITUATION

SITUATION #111: Network Ensemble, Network Study I, VII & VIII, 2016

09.02.–22.04.2018

Fotomuseum Winterthur

Network Study VII – Vatican City, Videostill, HD-Video, 2016 © Network Ensemble
Network Ensemble, Network Study I, VII & VIII, 2016, SITUATION #111, SITUATIONS/Infrastructure, SITUATIONS/Infrastruktur, Ausstellungsansicht Fotomuseum Winterthur, 2018 © Philipp Ottendörfer
Network Ensemble, Network Study I, VII & VIII, 2016, SITUATION #111, SITUATIONS/Infrastructure, SITUATIONS/Infrastruktur, Ausstellungsansicht Fotomuseum Winterthur, 2018 © Philipp Ottendörfer
Network Ensemble, Network Study I, VII & VIII, 2016, SITUATION #111, SITUATIONS/Infrastructure, SITUATIONS/Infrastruktur, Ausstellungsansicht Fotomuseum Winterthur, 2018 © Philipp Ottendörfer
Network Ensemble, Network Study I, VII & VIII, 2016, SITUATION #111, SITUATIONS/Infrastructure, SITUATIONS/Infrastruktur, Ausstellungsansicht Fotomuseum Winterthur, 2018 © Philipp Ottendörfer
Mehr
Weniger

In Network Study I, VII & VIII erforscht das Londoner Kollektiv Network Ensemble unsichtbare Kommunikationsinfrastrukturen, welche den urbanen Raum und damit unser alltägliches Leben durchdringen. Mit einem speziell entwickelten Programm sammeln, erfassen und analysieren sie Daten umliegender, digitaler Netzwerke (wie bspw. WLAN) und konvertieren diese in akustische Signale – ein diffuses Rauschen oder Klackern, das je nach Eigenschaft und Intensität der Daten während der Ortsbegehung variiert. Mit diesen Daten manipulieren und modulieren sie auch ihre Bilder, die sie sich aus dem Netz aneignen – eine unsichtbare Informationsschicht schreibt sich so parasitär in die Bilder ein. Den Fokus der Studien legt das Kollektiv auf infrastrukturelle Knotenpunkte wie staatliche oder religiöse Institutionen und grosse Umschlagsplätze: Botschaften, der Vatikan oder Hafengebiete. Das Produkt dieser vermeintlich objektiv-technischen Aufzeichnungen ist nicht weniger abstrakt als seine Quelle, doch scheint die audiovisuelle Aufschlüsselung eine düstere Idee und ein vages Gefühl für digitale Informationsströme zu vermitteln.

SD-Karten der Selected Network Studies sind im Museumsshop für 30 CHF erhältlich.

Sie enthalten eine Stunde Video- und 45 Minuten Soundmaterial, sowie eine visuelle und schriftliche Dokumentation der Hard- und Software, die zur Erforschung der Netzwerke entwickelt wurde. Ebenfalls auf der Karte enthalten sind die Details der Datenerfassung und die Performance-Standorte.

Mehr von the Network Ensemble: networkensemble.com

Mit freundlicher Unterstützung der Art Mentor Foundation Lucerne.

Cluster: Infrastruktur