2016, Maximilian Schmoetzer

Maximilian Schmoetzer
The Salon of Clicks

Maximilian Schmoetzers Prototyp hinterfragt jenes Phänomen, das er als einen neuen „Techno-Kolonialismus“ bezeichnet, nämlich die staatliche Rekonstruktion zerstörter Monumente durch lebensgrosse Nachbildungen. Schmoetzer durchkreuzt diese Strategie, indem er die fiktive Dimension von Fotografien mittels poor images, also schlecht aufgelöster Bilder aus dem Internet, offenlegt. Er führt zudem die computergenerierte Figur Zenobia ein, ein Ibis, der in der Gegend der Ruinen von Palmyra zu Hause war. Der Vogel, der in Syrien heute nicht mehr vorkommt, wird zu einem Symbol der Kritik, während seine Verdrängung die techno-kolonialen Ambitionen westlicher Regierungen infrage stellt.

3D-Scan of a Reproduction of the Arch of Triumph of Palmyra in New York at City Hall Plaza, Arch Cam Choreography, 2016, © Maximilian Schmoetzer
3D-Scan of a Reproduction of the Arch of Triumph of Palmyra in New York at City Hall Plaza, Arch Day, 2016, © Maximilian Schmoetzer
3D-Scan of a Reproduction of the Arch of Triumph of Palmyra in New York at City Hall Plaza, Arch Night, 2016, © Maximilian Schmoetzer
schmoetzer loop, 2016, © Maximilian Schmoetzer

Link zur Seite der Gewinner_in
Link zum Prototyp