Vergangene Ausstellung

Rineke Dijkstra – Porträts

12.03.–22.05.2005

Mehr
Weniger

Während der vergangenen zehn Jahre errang Rineke Dijkstra durch ihre beeindruckenden Porträtserien Weltruhm in der Kunst. In den frühen 1990er Jahren begann sie, an der Serie der Strand­porträts zu arbeiten: strenge Frontalaufnahmen von jungen Menschen an Stränden in den USA, den Niederlanden, Belgien, Polen, Gabun und der Ukraine. In dieser Serie konzentrierte sich Dijkstra auf den Moment, in dem sich eine Pose zu bilden beginnt. Zögern und Unsicherheit werden in Haltung und Blick sichtbar und verweisen auf die existentielle Einsamkeit der Heranwachsenden. Die Hintergründe, nur begrenzt durch die Ausschnittwahl, den eher niedrigen Kamerawinkel und die Verwendung eines Füll-Blitzes, schärfen die oft kulturell definierten Einzelheiten in den Bildern.

Rineke Dijkstra – Porträts vereint rund 70 Fotografien, ausgewählt aus den wichtigsten Serien, und die beiden zentralen Videos zu einer ersten Gesamtschau des Werkes der 1959 geborenen Holländerin. Neben den Strandporträts zeigt die Ausstellung Porträts frischgebackener Mütter, Stierkämpfer, Mädchen aus dem Buzzclub, sowie Fotografien aus dem Berliner Tiergarten oder die Porträts weiblicher und männlicher israelischer Soldaten.

Die Ausstellung wurde kuratiert von Hripsimé Visser und Urs Stahel. Eine Zusammenarbeit mit dem Stedelijk Museum, Amsterdam. 

Mehr
Weniger