Vergangene Ausstellung

Surfaces – Neue Fotografie aus der Schweiz

08.03.–24.08.2014

Mehr
Weniger

Ein Merkmal der aktuellen Fotografie ist die Beschäftigung mit Oberflächen und die Befragung ihrer vermeintlichen Glätte und Undurchdringlichkeit. Die Schweizer Fotoklassen an der Zürcher Hochschule der Künste, der ECAL in Lausanne oder der HEAD in Genf bildeten in den letzten Jahren eine Reihe von Künstlern und Künstlerinnen aus, die sich neben inhaltlichen vor allem mit medienspezifischen Fragestellungen auseinandersetzen. Hat sich die Fotografie durch den digital turn weiterentwickelt? Wie verändert sich unser Bezug zum fassbaren Objekt, wenn beispielsweise nicht mehr Abzüge in Fotoalben, sondern Files auf Screens gezeigt werden? Lassen sich aus Perspektive der Kunst Schlussfolgerungen für die zukünftige Produktion von Werken ziehen? Diesen und anderen Fragestellungen ging die Sammlungsausstellung Surfaces mit einem Dutzend aktueller Schweizer Positionen nach, u.a. von Stefan Burger, collectif_fact, Cédric Eisenring/Thomas Julier, Matthias Gabi, Dominique Koch, Adrien Missika, Shirana Shahbazi und Herbert Weber.