Vergangene Ausstellung

Roni Horn – "If on a Winter’s Night … Roni Horn …"

29.03.–01.06.2003

Mehr
Weniger

Die bekannte amerikanische Künstlerin Roni Horn (geb. 1955) konzentriert sich in ihrem Werk auf die Erscheinung von Wirklichkeit, auf Materialisierung und Ausfällung vom sich wandelnden Fluss der dinglichen Welt. Ihre fotografischen Arbeiten (neben Zeichnungen, Skulpturen) setzen sich meist aus einer Abfolge von Bildern alltäglicher Motive – Wasser, Wolken, Landschaften, Gesichter – zusammen, vermeintlich einfache Beobachtungen, die sich jedoch in der inszenierten, konzeptuellen Abfolge als Metaphern für Wirklichkeitszusammenhänge fassen lassen. Seit Mitte der neunziger Jahre reflektiert sie vor allem mittels Fotografien über das vielschichtige Verhältnis von Ort und Zeit, Zustand und Veränderung. Dabei wird ihr Island, das sie seit Mitte der 70er Jahre ein bis drei Monate lang pro Jahr besucht, als rarer unberührter Hort zum zentralen Ort, an dem Identität für sie begreifbar wird.

Das Fotomuseum Winterthur zeigt im Ganzen fünf neue große Werkgruppen aus den letzten fünf Jahren – Some Thames, Clowd and Cloun (Blue), Her, Her, Her and Her, PI und This is me, This is you. Jede Serie wird einen eigenen Raum einnehmen und ist vom Titel, von der Bildfolge und der Präsentation her einem je eigenen konzeptionellen Rahmen verpflichtet.

Die Ausstellung wurde kuratiert von Urs Stahel.

Hauptsponsor: UBS AG

Mehr
Weniger