Stephen Wilks

Stephen Wilks
*1964 in Bridgwater; lebt in Berlin
1999 entwickelte Wilks eine fiktive Figur, seinen Esel auf Reisen, mit der er immer neu eine spielerische Annäherung an fremde Orte kreierte. Auf Einladung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) konnte Stephen Wilks damals als Gast des Berliner Atelierstipendiums für ein Jahr die vibrierende, noch ungeschliffene deutsche Hauptstadt auf sich wirken lassen. Bei seinen Streifzügen durch Berlin nahm er die Rolle des rastlosen Nomaden an, der sich mit einem feinen Sensorium für kleine Zeichen und Momente auf fremdem Terrain bewegte. Die Werke in der Sammlung sind auf Einladung des Fotomuseum Winterthur im Rahmen der Ausstellung Remake Berlin (2000) entstanden.