Jan Jedlička

Jan Jedlička
*1944 in Prag; lebt in Zürich
Jan Jedlička begeht, durchstreift, umkreist einen Landstrich im Süden der Toskana. Der geographische Raum derMaremma manifestiert sich als spärlich besiedelte, karge Landschaft, die weit davon entfernt ist, eine der touristischen Attraktionen Italiens zu sein. Dem Netz an Wasserläufen und dem Lauf der Jahreszeiten folgend, schreibt sich der Künstler in die Landschaft ein und erzählt in der innerhalb eines Jahres entstandenen Serie „Il Cerchio” (2005/06) zugleich von den vielen Versuchen, diesen Grenzbereich zwischen Meer und Land zu kultivieren.