Roni Horn

Roni Horn
*1955 in New York City/Reykjavík; lebt in New York/Reykjavík
Roni Horn führt uns in Some Thames ans Wasser, in unzähligen Bildern von der Oberfläche der Themse, von ihren Farbwechseln, die zu den unterschiedlichsten Stimmungen führen. Einige Bilder wirken heiter, luftig, lustig, andere richtig feucht, verlockend nass, dritte ziehen uns in die dunkle Unergründlichkeit des Wassers hinein. Es ist immer Wasser, darin liegt die Konstante, der Rest ist Bewegung, ist Veränderung, ist Fliessen, Spielen, Quirlen, Ziehen und Saugen. Unserem Drängen zum Wasser liegt eine Sehnsucht nach Vereinigung mit den Elementen zu Grunde. Ort, Zeit und Identität sind zentrale Eckpfeiler des Denkgebäudes von Roni Horn.