Joachim Brohm

Joachim Brohm
*1955 in Dülken; lebt in Leipzig

Joachim Brohm, heute als Professor an der HGB Leipzig tätig, widmet sich in Areal einem foto-urbanistischen Projekt mit Langzeitbeobachtung. Er fotografiert von 1992 bis 2002 zehn Jahre lang im gleichen Areal, das – rund 600 auf 600 Meter gross – am Rand einer deutschen Grossstadt gelegen ist, und das sich während dieser kurzen Zeit von einer Industriezone der 1950er Jahre in eine hochwertige Dienstleistungs- und Wohngegend verwandelt. Mit der Ruhe und Gelassenheit eines Botanikers und dem neugierigen Auge eines Flaneurs widmet er sich diesem Areal, den Hinterhöfen, dem Abgestellten, den Materialhaufen, dann dem leergefegten Grund, der geometrischen Strassenlegung und den Neubauten, die im Entstehen sind.