Heinz Brand

Heinz Brand
Amerika als Herz kollektiver Träume, die Strasse, die Weite, der Weg nach Westen, all dies wird bei Taiyo Onorato und Nico Krebs zum Gegenstand von Beschwörung und Dekonstruktion. Das Spiel zwischen direkter, analoger Fotografie und deren Erweiterung durch skulpturale Verfahrensweisen lässt einen am Ende selbst am Blau des Himmels zweifeln. Zurecht. Mit traumwandlerischer Sicherheit machen die Künstler Verheissungen – die „unbegrenzten Möglichkeiten“ Amerikas oder die Wirklichkeitstreue der Fotografie – zum Spielfeld ihrer Imagination.